Neuigkeiten

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

Am Donnerstag, 12.10.2017 fand das 12.Treffen des "Bürgerforums Bauen Radolfzell - BBR" statt., bei dem wir drei Stadträte und Thomas Nöken (stellvertretender Dezernatsleiter des Fachbereiches Umwelt, Planen, Bauen) begrüßen durdten. Über das BBR-Treffen erschien auch ein Bericht im Südkurier.

Schwerpunkte waren die voraussichtliche Bevölkerungsentwicklung in Radolfzell und die geplante Bebauung der Mettnau mit drei 5-stöckigen Gebäuden bei der Hermann-Albrecht-Klinik.

(Das vollständige Protokoll des Treffens ist im Bereich "Intern" für entsprechend registrierte Benutzer einsehbar oder kann unter "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden)

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Gastronomie Mole" (siehe www.radolfzell.de/gastromole) wurden fristgemäß Stellungnahmen abgegeben.

Angesprochen wird darin das Vogelschlagrisiko, das durch die geplanten umfangreichen Glasflächen entsteht. Durch die massive Dominanz des Gebäudes (2-geschossig, 30m entlang der Mole) wird außerdem die Sicht auf den See und die Landschaft beeinträchtigt und zusammen mit einem 300-sitzigen Biergarten die einzigartige Atmosphäre der Mole zerstört.

Stattdessen schlagen wir einen Baukörper vor, der, ähnlich wie ein Schiffsbug, zum See hin schlanker und niedriger wird. Dabei muss der derzeitige Bestand an Platanen unbedingt erhalten bleiben, zusammen mit möglichst viel Wiese für Erholung und Lebensqualität von Gästen, Einheimischen und (Wasser-)Vögeln.

(Den Wortlaut der Stellungnahmen finden Sie im internen Bereich, Informationen zum Vogelschlagrisiko unter www.vogelglas.info oder www.vogelsicherheit-an-glas.de)

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Am Donnerstag, 14.09.2017, fand das 11.Treffen des "Bürgerforums Bauen Radolfzell - BBR" im Mehrgenerationenhaus statt. Dazu konnten wir drei Stadträte der SPD begrüssen. 

Schwerpunkte waren diesmal die geplante Bebauung der Mole mit einem 2-stöckigen Gebäude und einem 300-Platz-Biergarten und die vom BBR durchgeführten Feinstaub-Messungen in Radolfzell.

Diese waren auch Thema von Artikeln im Wochenblatt und Südkurier. Letzterer enthält: leider jedoch fehlerhafte Aussagen: Die Behauptung, die BBR-Sensoren würden nur Spitzen- und keine Mittelwerte ausweisen, ist unrichtig. Wie z.B. auf der Webseite "http://feinstaub.rexfue.de/3829" (Sensor Haselbrunnstrasse) unschwer erkennbar, werden dort die Mittelwerte über 24h, 7 Tage, 30 Tage sowie 365 Tage angezeigt.

(Das vollständige Protokoll des Treffens ist im Bereich "Intern" für entsprechend registrierte Benutzer einsehbar oder kann unter "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden)

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Das Problem „Feinstaub“ ist derzeit allgegenwärtig, alle großen Städte sind betroffen, Fahrverbote drohen und Klagen werden eingereicht.

Auch Radolfzell ist betroffen: Seit Juni 2017 messen wir hier mit derzeit fünf Messstationen sowohl die grobkörnige Feinstaubvariante PM10 wie auch die feinkörnige Feinstaubvariante PM2.5 mit zum Teil erschreckenden Ergebnissen.

BBR hat daher einen "Offenen Brief" an den Oberbürgermeister und die Gemeinderätinnen und –räte verfasst.

(bitte auf das Bild links klicken)

 
Die aktuellen Messergebnisse für Radolfzell können auf einer Feinstaub-Karte im Internet eingesehen werden.
(Bitte nach dem Öffnen der Feinstaub-Karte auf eines der grünen, sechsechigen Symbole klicken und dann im neuen, schwarzen Fenster unten in der Spalte "Sensor-ID" auf das "(+)"-Zeichen klicken. Dann öffnen sich die Diagramme der letzten 24 Stunden. Die aktuellen Werte werden in den Spalten für PM10 und PM2,5 angezeigt).

 (Ein Beispiel für das Aussehen dieser Feinstaub-Karte finden Sie hier)

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Am Donnerstag, 13.07.2017, fand das 10.Treffen des "Bürgerforums Bauen Radolfzell - BBR" im Mehrgenerationenhaus statt. Eine Teilnehmerin war tatsächlich zum 10.Mal dabei, also immer. Ihr wurde aus diesem Anlaß die "Goldene Grünfläche" in Form einer schönen Strohblume im Topf verliehen. Andere waren schon 7-mal dabei, sie erhielten die "Silberne Grünfläche" in Form von blühenden Nelken im Töpfle.

Wie immer ging es um aktuelle Themen wie Step2030, Informationen zur letzten Gemeinderatssitzung, zum "Runden Tisch Wohnen" sowie zum Gestaltungsbeirat.

Das nachgeholte Schwerpunkt-Thema Kapuziner-Areal wurde ausgiebig diskutiert und es wurde beschlossen, sich im Rahmen des Ideenwettbewerbs konstruktiv einzubringen.

(Das vollständige Protokoll des Treffens ist im Bereich "Intern" für entsprechend registrierte Benutzer einsehbar oder kann unter "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden)