Neuigkeiten

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Veranstaltung der FGL "Begehung Streuhau" am 06.12.2019 erregt noch immer die Gemüter. Nun gibt es auch einen TV-Beitrag dazu, gesendet von Regio-TV am 07.01.2020).

( siehe www.regio-tv.de/mediathek/video/bauvorhaben-im-radolfzeller-streuhau-sorgt-fuer-diskussionen/ )

Über 100 Besucher lieferten sich teilweise heftige Diskussionen, obwohl dies ausdrücklich nicht vorgesehen war. Der Flächennutzungsplan (FNP), in der Presse fälschlicherweise als Bebauungsplan beschrieben, legt zwar die derzeit geplante Nutzung der Fläche im "Streuhau" fest, kann aber natürlich auch geändert werden, so wie schon 17 (!) mal geschehen. Viele wichtige Fakten wurden erst gar nicht behandelt: die Hochwasserproblematik, die verbriefte öffentliche Zugänglichkeit des Uferbereichs, das Problem der Abwasserentsorgung, etc.

Das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen !

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch !

Das 30. Treffen des Bürgerforums Bauen Radolfzell - BBR fand als Weihnachtsfeier am Donnerstag, 12.12.2019 um 19:00 Uhr statt. Es war sehr gut besucht, viele Bürger*Innen fanden erstmals den Weg zu uns.

Bei einem gemütlichen Beisammensein wurde über anstehende Themen für das kommende Jahr diskutiert und über deren Wichtigkeit für uns abgestimmt. Die Themen wurden im Vorfeld kommuniziert und können HIER nochmal eingesehen werden.

Kurze Erläuterung: Die Folien sind aufgeteilt in 7 Kapitel:

  • Kapitel 1 beschreibt die Themenvorschläge für nächstes Jahr.
  • Kapitel 2 (BBR-Intern) stellt unsere Struktur und Vorgehensweise dar.
  • Kapitel 3 listet unsere Ziele auf (Klimaschutz, Naturschutz, Gestaltung).
  • Kapitel 4 gibt einen Überblick über diverse Informationsquellen und Verfahren.
  • Kapitel 5 listet dann beispielhaft alle möglichen Bauvorhaben in der Stadt auf.
  • Kapitel 6 macht Vorschläge zur Vorgehensweise.
  • Kapitel 7 stellt unsere Arbeitsgruppen in anonymisierter Form dar.

(Registrierte Benutzer können das Protokoll und die Abstimmungsergebnisse wie immer im internen Bereich einsehen)

Altes Radolfzell

Bild bitte anklicken
(Quelle: Joachim Roller)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein Gedicht zum Jahresende:

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Guten Morgen zusammen,

gestern Abend wurde ein neuer Artikel von seemoz ins Internet gestellt. Es geht um die städtische Fläche hinter der Bora-Sauna, das sogenannte Streuhau-Gelände.

Hier der entsprechend Artikel:

www.seemoz.de/lokal_regional/feriendorf-hotel-anlage-am-radolfzeller-seeufer-geldsegen-oder-naturfrevel/

zusätzliche Info:

Am Freitag, 06. Dezember 2019 (Nikolaustag) findet ab 14.30 Uhr eine Begehung des Geländes, organisiert durch die Freie Grüne Liste Radolfzell(FGL) statt.

Treffpunkt ist an der alten Reithalle - ehemals Bodenseereiter.

Bitte kommt zahlreich, ihr bekommt Informationen aus erster Hand von Mitgliedern der FGL-Fraktion im Gemeinderat. Es werden auch Personen der zwei Naturschutzverbände BUND und NABU anwesend sein. Auch Herr Schuler von der Bora-Sauna hat sein Kommen angekündigt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es wird Herbst, die Blätter fallen, politische Entscheidungen ebenfalls. 

Unser Herbsttreffen steht an, das 29. Treffen des Bürgerforums Bauen Radolfzell - BBR findet statt am Donnerstag, 10.10.2019 um 19:00 Uhr, Im Mehrgenerationenhaus (Diakonie), Teggingerstraße 16, 78315 Radolfzell.

Folgende Themen werden wir diskutieren, wie immer können sich diese aus aktuellem Anlaß noch ändern:

  • Nächste Termine (BBR, GR, PUT, VFA, RTW, GBR, OR)
  • Aktuelles aus Gemeinderat, Ausschüssen und unserer Runde
  • Berichte aus den Arbeitsgruppen (Villa Windschief, Bora / Streuhau, Mettnaukur)
  • Schwerpunkt-Themen wie Strategie, weiteres Vorgehen und Prioritäten

Wie immer können Sie gerne auch Freunde, Bekannte und Nachbarn mitbringen, die sich ebenfalls mit unseren Themen beschäftigen und / oder über entsprechendes Fachwissen verfügen.